Hauptmenü

Überwiegend heiter

  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
Danke unseren treuen Lesern. Versprochen wir werden wieder mehr von uns erzählen

Lese-Tipps

Besucher

Heute21
Gestern14
Monat379
Gesamt82061

jbc vcounter

Wochenendgruss

 

 

 

Frühlingsspaziergang

im Birkenwäldchen

 

alt

 

Heute geht unser täglicher Spaziergang ins Birkenwäldchen.

Es ist der 8. März und die Sonne scheint. Es ist 19° warm.

Im letzten Jahr war noch Schnee und es war kalt.

Deswegen erfreut es mein Herz, dass es so schön warm ist.

 

 

 

alt

 Ist das aufregend. Wo soll Hund zuerst hinschnüffeln????

Links -  rechts keine Ahnung.

Also erstmal in Ruhe alles abschnüffeln.

 

 

alt

 

Donny ist ganz in Gedanken.... ich muss mal schauen was es alles noch so gibt

 

 

 

alt

 

Schnüffeln kann erschließlich ohne mich... ich muss weiter es gibt

noch so viel zu entdecken.

 

alt

 

Hast gedacht Puppe. Nix kann ich alleine machen.

Er ist mir auf den Fersen. Er muss halt alles

zu Zweit machen. So iss er halt.

  

alt

 

Die Nase im Wind. Kommt ein Wildschwein? Kommt ein Hase?

Das weiß nur Donny.

 

 

alt

So schön sieht eine alte Birke aus.

Okay, Donny hat an ihrem Fusse seine Visitenkarte hinterlassen.

Gehört sich ja auch so.  Immer schön höflich. Kommen ja schließlich noch

mehr Hunde zur alten Birke zu Besuch.

 

 

 

alt

 

So schöne zarte kleine Blättchen habe ich noch nie am 8. März gesehen.

Eher Schnee und Eis und Schneeregen und Frost.

Aber schön ist es

 

 

alt

 

Immer nur fotografieren. Wann gehts den weiter? Wir haben schliesslich

noch einiges zum schnüffeln.

 

alt

War's ein Fuchs? War's ein Häschen?  Oder gar ein Reh?

Die Meinungen gehen auseinander.....

 

 

alt

 Die Karawane zieht weiter. Immer auf der Pirsch.

Schließlich sind wir Jagdhunde.

 

 

alt

 

Jetzt ist es passiert. Otti haut ab. In den Wald.

Sie hört nicht. Sie läuft nur zielstrebig immer ihrer Nase nach.

Immer weiter. Und lässt Frauchen und mich einfach stehen.

Und Frauchen befrüchtet, dass sie sich parfümieren will. Sich in

Wildschweinkacke oder anderen für Frauchens Nase nicht

sehr erfreulichen Dingen wälzt, rekelt und aalt.

 

  

alt

 

Und ich muss beiden nachlaufen und sie zurückholen.

In meinem Alter muss ich über Baumstämme hüpfen.

Wo ich's doch im Rücken hab'.

Egal ich muss zu meiner Otti.

 

 

 

alt

 

Ich bin ihr auf der Fährte. Hab' ja schließlich ein kleine Ausbildung

als Jagdhund. (War aber nicht so mein Ding...)

 

 

alt

 

Gleich hab' ich sie. Dann sage ich aber Frauchen Bescheid.

 

 

alt

 

Ja, ja, Frauchen hat Otti erwischt und Otti bekommt zur Strafe Leine.

Was sie davon hält.... Schaut ihr in die Augen!

 

 

 

alt

 

Jetzt müssen wir alle durch dieses Dickicht den Weg wieder finden.

Aber die Beiden haben ja mich. Die Spürnase Donny.

 

 

alt

 

Otti ist immer noch an der Leine. Ihre Begeisterung hält sich in Grenzen.

 

alt     

Endlich sind wir zu Hause. Otti auf ihrem Lieblingsplatz mit ihrer

Lieblings-Kuscheldecke im Koma.

 

alt

 

Und ich habs mir gemütlich gemacht in meiner Kuscheldecke.

 

Jetzt träume ich von dem tollen Spaziergang, dem tollen Wetter,

von Rehen, Hasen, Wildschweinen, Hundefreunden und, und, und