Hauptmenü

Überwiegend heiter

  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
  • Überwiegend heiter
Danke unseren treuen Lesern. Versprochen wir werden wieder mehr von uns erzählen

Lese-Tipps

Besucher

Heute21
Gestern14
Monat379
Gesamt82061

jbc vcounter

Wochenendgruss

Ich bin krank!!!!

Es ist einfach nur schrecklich. Seit Wochen geht es mir nicht gut. alt

Wie Euch allen ja bekannt ist, bin ich als Deckrüde offiziell zugelassen. Soweit sogut soschön.

Und nun dieses:

Bei unseren täglichen Spaziergängen habe ich mich doch an meiner Männlichkeit verletzt. War garnicht so schlimm und eigentlich fast sofort vergessen.

Aber nun kommt's: Diese klitztekleine Verletztung fing an sich zu verkapseln. Auch nicht so tragisch. Fand ich. TA war auch der Meinung.

Nur musste nun das "Ding" anfangen zu wachsen????? 

 

alt

 

Und nun das...... trotz TA trotz vieler (teurer)Medizin es wurde immer schlimmer. Zum Trost haben sie mir eine bequemere Halskrause spendiert. Steht mir auch besser. Und fressen kann ich damit auch prima. Ein bisschen ist noch auf der Nase zu sehen. Und schlafen geht wunderbar. Nur das mit dem Aufpusten war garnicht Frauchens Ding. Total schwach auf der Brust. Ist sie doch zu einem Laden gelaufen, der für Menschen mit Behinderung Sachen zu verkaufen hat. Und die hatten ein Gerät zum aufpusten. Wie war das doch gleich: Doof darf man sein, man muss sich nur zu helfen wissen.

alt Dreiviertel meiner Männlichkeit waren schon betroffen. Entseeetzzzzlich. Und das Teil ist immer noch gewachsen. Trotz 4 Wochen - in Worten- viiiiieeerrrr Wooochen - Tag und Nacht tragen von dieser bescheuerten Halskrause. Das Ende vom Lied war, dass ich kleine Tierchen im Ohr hatte. Und das ganz entsetzlich gerochen hat. Der TA meinte riecht nach Romadur- Käse. Da kam ich doch in zweifeln, ob dieser Diagnose.

Jedenfalls 2 Sorten Ohrentropfen haben nicht geholfen. Ich hatte weiterhin ein starkes Eigenparfüm. In Düppel haben sie die richtige Untersuchung gemacht und nun iss alles wieder gut.

 

alt     

    

         alt

Selbst in der Öffentlichkeit haben sie mich der Lächerlichkeit preisgegeben.

 

 

alt

Aber Otti war immer bei mir und hat mich oft getröstet, wenn ich mal wieder gaaannnzzz traurig war.Und mit ihr auf einem Sofa zu schlafen ist immer wieder schön. 

(Dieser blöde Leckschutz mußte mit Mullbinden und Klebeband verbunden werden, damit ich nicht alle Ecken ruiniere)

 

 Mein Frauchen ist ein erklärter Fan von Düppel. Wenn's ihr zu bunt wird, fährt sie nach Düppel. Sie meint mit modernster High Tech werden in der Tierklinik Düppel der Freien Universität Berlin jeden Tag über 150 Vier- und Zweibeiner behandelt, darunter auch Pferde, Esel und seltene Wildtiere wie Seeadler. ( Bin ich ein Seeadler???)

Und ihrer Meinung ist nur das Beste gut genug für ihren Liebling. (Das sehe ich auch so)

In Düppel haben sich mich dann untersucht. Es waren sehr charmante Helferinnen da und der Oberarzt Dr. Werner. Mit der Ärztin Frau Dettling, die mich auch untersuchte hatte ich ein richtig gutes Verhältnis. Sie war einfach nett und lieb, obwohl ich mich wie "ein richtiger Mann" benahm und ganz schön zitterte und Angst hatte.

Nichtsdestotrotz habe ich meinen Protest lautstark kundgemacht. Denn wie allgemein bekannt ist: ich haaaasse Tierärzte. Ohne wenn und aber.

  Sie haben einen Ultraschall gemacht, sie haben mich geröngt, sie haben kostbares Blut von mir entwendet, sie haben mir einen schicken Verband spendiert, sie haben mich aber auch gaaannnzzz lieb getröstet.

Und nun haben sie in Düppel Klinik und Poliklinik für kleine Haustiere mich einfach entmannt. Einfach so. Schrecklich. Damit ich ihnen nicht sagen kann, dass ich das nicht will, haben sie mich einfach betäubt. Mit einer Spritze. Ich hasse Spritzen. Das sagte ich auch immer laut und deutlich. Aber keine der vielen anwesenden Damen - auch nicht Frauchen  - haben auf mein (sie sagen Gebrülle) Klagen gehört.

Nach über 5 Wochen herumdoktern mit Salben, Tinkturen,Antibiotika und was weis ich noch - ach diesen albernen Halskragen nicht zu vergessen - haben sie es getan und behauptet es muss wirklich sein. Es könnte ja auch so ein blödes Tier sein.

 Sie nennen es Krebs?! Aber kann ein tierischer Krebs so böse sein?
Ausserdem ist der im Wasser zu Hause und ich war schon lange nicht mehr an dem Meer.
 

Als ich zu Hause wieder in meinem Bettchen lag haben sie mich getröstet und gesagt es war kein Krebs und ich kann noch viele, lange Jahre mit Otti die Birnen im Garten ernten.

Und das Ende vom Lied?
Und jetzt werd' ich auch noch veralbert und sie nennen mich manchmal Donna!!!!


Nachruf:
An alle Mädels: Ich bin todtraurig. Ich hätte doch so gerne mit euch als spätberufener Vater Kinder großgezogen.

 

 

 

Aber nun. ...... Ach ja (seufz, seufz, seufz)alt

Diese Rose ist allen meinen Verehrerinnen gewidmet. 

Ja, und was tat mein Frauchen - während ich 7 Stunden im Koma lag - sie fotografierte im Botanischen Garten bis die Batterien den Geist aufgaben.

Ein paar der dort getroffenen Schönheiten zeigt sie euch in Erinnerung an einen - für mich - nicht so schönen Sommer.

alt            

 

           alt 

 

    alt

 

 

alt